Kleine Fluchten - WoMo-Blog

Blog über unsere Wohnmobilaktivitäten, gedacht für Freunde und andere Interessierte.
Warum heisst der Blog kleine Fluchten? Ja klar weil es für uns nebst grösseren Reisen auch immer Wochenendausfüge in eine andere Lebensart, eben kleine Fluchten sind. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum der Titel für uns so passt. Unsere Freundschaft begann einmal vor langer Zeit im Kino, der Film hiess: Kleine Fluchten...... wen es interessiert, der Film: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Fluchten
PS: Wenn im Blog Produkte genannt werden, ist das nicht weil ich Werbung dafür mache und damit etwas verdiene, sondern rein aus eigener Erfahrung und Überzeugung.
6 minutes reading time (1151 words)

1 Woche Camping Morteratsch

1

Camping

Normalerweise bleiben wir ja kaum länger als 1-2 Tage am gleichen Ort. Auf dem Camping Morteratsch lässt es sich aber aushalten, erstens ein toller Campingplatz und Zweitens gibt es viele Möglichkeiten für Aktivitäten in der Region.

Samstag, 27.06

Wanderung vom Bernina Hospiz zurück zum Campingplatz. Wir hatten recht schönes Wetter, nur etwas kühlen Wind. Am Abend sind wir auswärts essen gegangen ins Restaurant Morteratsch.

Sonntag, 28.06

Velotour ins Val Bever gemacht. Dabei am Flugplatz Samedan gestaunt, dass da „hinter“ dem Flugplatz plötzlich ein Fluss ist. Nachher im Internet nachgeschaut, seit 2004 wird der Flaz umgeleitet und fliesst jetzt dem Berghang des Muotas Muragl entlang. Entstanden ist eine schöne Flusslandschaft, da auch der Inn immer mehr aus seinem Kanal befreit wird. Das Wetter war schön ein paar Wolken haben nicht gestört.

Montag 29.06

Für die Nacht auf den Montag war Regen angesagt und auch die Aussicht für den Tag sah nicht so gut aus. In der Praxis blieb es die ganze Nacht trocken, am Morgen hat es mal kurz etwas stärker geregnet und sonst gab es immer mal wieder ein paar Tropfen. Gegen Mittag war es schon sehr schön, so dass wir uns zu einer Wanderung ins Morteratschtal aufmachten um den Gletscher zu suchen. Stetig geht es auf einem breiten Weg aufwärts. Wie weit der Gletscher jeweils ins Tal hinab ragte ist auf Tafeln markiert. Noch vor gut 100 Jahren musste man vom Hotel Morteratsch nicht allzu weit laufen. Eindrücklich wird es dann weiter oben und hinten im Tal, wenn man sieht in wie wenigen Jahren der Gletscher geschmolzen ist. Ziemlich unvorstellbar sind die Markierungen von 20 - 10 Jahren bis jetzt, eine dramatische Veränderung der Landschaft. Aber imposant ist es zuhinterst im Tal. Den ganzen Nachmittag blieb das Wetter schön und an der Sonne warm.

Am Abend gab es dann ein echtes Gletscherfondue (die Verpackung heisst so), passend zum Tag.

Dienstag 30.06

Vom Morgen her strahlend schönes Wetter mit knutschblauem Himmel. In der Nacht war es entsprechend kühl, 6° zeigte das Thermometer am Morgen an, mit der Sonne wurde es rasch warm. Wir nutzten das schöne Wetter für einen Veloausflug ins Val Rosegg. Für uns eines der schönsten Täler die wir kennen, auch dieses Mal wurden wir nicht enttäuscht, mit einer fantastischen Sicht über die Hochebene und im Hintergrund die eindrucksvollen Berge. Den Nachmittag verbrachten wir wiederum mit Nichtstun, ausser dass wir unsere Hängematte testeten. An der Sonne war es aber definitiv zu heiss, der Schatten war sehr willkommen. Für das Nachtessen nahmen wir wieder einmal den Omnia hervor um eine feine Pizza zu machen, das erste Mal mit einem Versuch auf dem Holzkohlegrill. Die Pizza war sehr fein, einzig etwas schwarz am Boden, da gibt es noch Verbesserungspotential (darum gibt es auch kein Foto von der fertigen Pizza)

Mittwoch, 01.07

Ein richtiger Ruhetag. Gemäss Wetterbericht sollte ziemlich regnerisch werden, auch darum beschlossen wir es ruhig zu nehmen. Ausser einem Ausflug nach Pontresina sind wir den ganzen Tag beim Womo geblieben. - und genossen das schöne und warme Wetter! Erst gegen Abend kam dann tatsächlich der Regen, als wir schon gemütlich unsere feinen Entrecotes vom Grill verspiesen hatten.

Donnerstag 02.07

Vom Morgen her sehr schönes Wetter, eigentlich entgegen dem Wetterbericht. Wir machten eine 4 Seenvelotour: zuerst zum wunderschönen Stazersee, die Landschaft erinnert da stark an Skandinavien, dann an den kleinen Lej da Marsch, weiter zum Champferersee und dann noch dem St. Moritzersee zurück. Das schöne Wetter hielt sich bis gegen Abend, dann gab es mal einen Regenguss. Am späteren Abend prasselte dann der Regen auf das Dach und verzögerte etwas die Nachtruhe.

Freitag 03.07

Ein kleiner Kälteeinbruch beschert uns tiefere Temperaturen und viele Wolken. Wir nutzen den Tag um nach St. Moritz zu fahren um das Segantini Museum zu besuchen. Das Museum ist recht klein und für die Grösse ist der Eintritt happig. Es lohnt sich aber trotzdem, es gibt ein paar wirklich eindrückliche Bilder zu bestaunen. Am Abend sind wir zum Abschluss unserer Ferien nochmals ins Restaurant Morteratsch zum Essen gegangen.

Samstag 04.07

Am Samstag war leider schon wieder nach Hause fahren angesagt. Die zwei Wochen gingen wieder einmal allzu rasch vorbei. Es waren aber in jeder Hinsicht zwei sehr schöne Wochen, nicht nur wegen dem Wetter, dass vor allem in der zweiten Woche deutlich schöner als vorausgesagt war.

Zu Hause angekommen ging es ans Ausräumen, putzen und basteln. Nebst einem Kotschutzlappen der sich am Auffahrkeil verklemmt hatte und abgerissen wurde, hatte sich wieder einmal ein Türgriff der grossen Garagentüre verabschiedet, zudem war schon länger die Sanierung der Dusche fällig. Bei der Armatur war der Plastik der Verkleidung spröde und ausgerissen, die Duscharmatur war schon länger nur notdürftig befestigt.

Bei der Garagentüre habe ich jetzt zusätzlich einen kleinen Winkel angebracht, an dem die Türe aufgezogen werden kann, somit gibt es weniger Belastung auf die Drehspannschlösser. Die Duscharmatur wurde mit Hilfe einer Sandwichkonstruktion aus einer Leichtbauplatte “bombenfest” montiert und hält jetzt hoffentlich.

Stellplatz in Flüelen
Oberengadin

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Sonntag, 09. August 2020

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://reppi.ch/

Warte kurz, während wir den Kalender laden