Kleine Fluchten - WoMo-Blog

Blog über unsere Wohnmobilaktivitäten, gedacht für Freunde und andere Interessierte.
Warum heisst der Blog kleine Fluchten? Ja klar weil es für uns nebst grösseren Reisen auch immer Wochenendausfüge in eine andere Lebensart, eben kleine Fluchten sind. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum der Titel für uns so passt. Unsere Freundschaft begann einmal vor langer Zeit im Kino, der Film hiess: Kleine Fluchten...... wen es interessiert, der Film: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Fluchten
PS: Wenn im Blog Produkte genannt werden, ist das nicht weil ich Werbung dafür mache und damit etwas verdiene, sondern rein aus eigener Erfahrung und Überzeugung.

Abwechslungsreiches Wochenende

1

Dieses Wochenende war wieder ein Wohnmobil-Wochenende geplant. Das Wetter spielte auch mit, bis 20° und viel Sonne war angesagt. Da wir vom letzten Wohnmobil-Dinner beim Restaurant Mühleholz am Baldeggersee begeistert waren, beschlossen wir dort nochmals am Samstagabend zu Essen. Für die erste Übernachtung fuhren wir auf den Lindenberg, genauer zum Schloss Horben, das gibt es gemäss der park4night App Übernachtungsmöglichkeiten mit toller Aussicht. Als wir da ankamen waren die einen Parkplätze gesperrt aber der Strassen entlang gab es noch einen Parkstreifen auf dem schlussendlich wir und 3 weitere Camper übernachteten. Wir dachten das dies recht gut gehen sollte, auf dem kleinen Nebensträsschen sollte kaum Verkehr sein und die Aussicht war wirklich toll. So stellten wir uns also ziemlich eng am Zaun hin, gerade neben der Strasse.

Am Abend war dann noch erstaunlich viel Verkehr, als es Dunkel wurde ging es eingermassen, bis auf einen Autobesitzer der wohl eine neue Hupe bekommen hatte, oder warum wohl musste er mehrmals hupend an uns vorbeifahren, als wir eigentlich schon schlafen wollten? Nach Mitternacht war es dann ziemlich ruhig, allerdings störten die wenigen Auto die in der Nacht vorbeifuhren halt doch und die Nacht war so recht kurz.

Nach dem Frühstück wollten wir weiterfahren, allerdings war das Problem, vom Holzzaun auf der Seite wegzukommen! Wir waren so nahe daran, dass die Räder auf der Seite leicht in der Wiese einsanken und das Wohnmobil am Zaun streifte. Die robusten Zaunpfähle konnten wir ein paar cm auf die Seite ziehen und so gelang dann nach einer Millimeterarbeit und einigem Gefluche doch noch das Lösen vom Zaun ohne dass das Womo oder der Zaun Schaden erlitten!

Wir fuhren nach Baldegg und spazierten da etwas dem See entlang, den Nachmittag verbrachten wir beim Freibad in der Sonne und genossen das schöne Wetter.

Gegen Abend fuhren wir zum Restaurant Mühleholz und genossen wiederum ein sehr feines Womo-Dinner.

Am Sonntagmorgen ging unser Wochenendtrip weiter nach Rottenschweil, von daher machten wir eine Wanderung um den Flachsee, bevor wir ziemlich müde vom Laufen, der Sonne und dem nicht so viel Schlafen nach Hause fuhren, im „Gepäck“ ein erlebnisreiches und schönes Wochenende.

Fast ohne Plan
Putzwochenende und Wohnmobil-Dinner

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Montag, 17. Mai 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://reppi.ch/

Go to top