Kleine Fluchten - WoMo-Blog

Blog über unsere Wohnmobilaktivitäten, gedacht für Freunde und andere Interessierte.
Warum heisst der Blog kleine Fluchten? Ja klar weil es für uns nebst grösseren Reisen auch immer Wochenendausfüge in eine andere Lebensart, eben kleine Fluchten sind. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum der Titel für uns so passt. Unsere Freundschaft begann einmal vor langer Zeit im Kino, der Film hiess: Kleine Fluchten...... wen es interessiert, der Film: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Fluchten
PS: Wenn im Blog Produkte genannt werden, ist das nicht weil ich Werbung dafür mache und damit etwas verdiene, sondern rein aus eigener Erfahrung und Überzeugung.
2 minutes reading time (353 words)

Kirbe, schöne Täler und See

Kirbe, schöne Täler und  See

Nach einer ruhigen Nacht (es hat niemand entsorgt oder uns entsorgen wollen), sind wir am morgen früh die paar Schritte bis zum Freilichtmuseum gefahren und haben festgestellt, dass wir da auch problemlos hätten übernachten können, sogar recht idyllisch auf einem Parkplatz im Wald.

Ab 9.00 Uhr war dann das Gelände geöffnet, es gibt ein paar sehr schöne Gebäude anzusehen. Interessant auch, dass auch zum Teil gearbeitet wird und Tiere da sind.

P1100915P1100929

P1100920P1100918

Die Kirbe war wirklich wie man sich das vorstellt, mit Schaustellern (Gaukler und Artisten, Zauberer usw.) viele Vorstellungen wären erst am Nachmittag gewesen, aber eine Hexe (Kindertheater) haben wir geschaut und gemäss Eigenwerbung den kleinsten Zirkus der Welt. Der Mann ist mit unzähligen Hühnern und Gänsen und anderem Federgetier unterwegs. Dazu hat er zwei Hunde und ein paar Katzen, sowie Mäuse dabei, die einige Kunststücke vorführen.

P1100936P1100939

Auch einige alte Vergnügungseinrichtungen wie ein Karussell oder eine Schiffschaukel gab es. Dazu einen Antiquitätenmarkt auf dem es allerhand zu bestaunen gab. Die Schweineschlachtung haben wir ausgelassen, fand aber anhand der Menschenmenge offensichtlich grossen Anklang. Insgesamt haben wir uns gut amüsiert, das Freilichtmuseum ist aber auch ohne Kirbe durchaus einen Besuch wert.

Weiter sind wir der Donau entlang in Richtung Sigmaringen gefahren, allerdings mit Zwischenhalt, zuerst freiwillig um die Aussicht ab einem markanten Felsen zu geniessen und dann mit einem Halt, weil ein paar Felsen am Hang geräumt werden mussten, bevor sie von alleine auf die Strasse stürzen. Die Strecke der jungen Donau entlang hat uns begeistert und uns an die Flusstäler in Südfrankreich erinnert, die auch tiefeingeschnitten in die Umgebung sind.

P1100955P1100959

Ab Sigmaringen sind wir durch das Tal der Lauchert nordwärts gefahren, ebenfalls ein schönes Flüsschen. Weiter ging es via Reutlingen bis nach Welzheim und da zum Aichstruterstausee, einem idyllisch gelegenen kleinen Stausee, genauer gesagt ist es eigentlich ein Hochwasserrückhaltebecken. Am See sind Badegelegenheiten, Liegewiesen, Feuerstellen usw. im Hochsommer sicher ein grosser Rummel in der jetzigen Jahreszeit ist es aber recht ruhig.

P1110004P1110009

Interessant auch weil es unterhalb des Stausees einen Stellplatz auf einer schön angelegten Anlage gibt. In dieser friedlichen Umgebung werden wir übernachten.

P1110006

Der schöne Tag wurde dann standesgemäss mit einem eindrucksvollen Abendrot verabschiedet.

P1110014

Schwäbisch Hall
Stellplatz Aichstruter Stausee

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Donnerstag, 13. Dezember 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Warte kurz, während wir den Kalender laden