Kleine Fluchten - WoMo-Blog

Blog über unsere Wohnmobilaktivitäten, gedacht für Freunde und andere Interessierte.
Warum heisst der Blog kleine Fluchten? Ja klar weil es für uns nebst grösseren Reisen auch immer Wochenendausfüge in eine andere Lebensart, eben kleine Fluchten sind. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum der Titel für uns so passt. Unsere Freundschaft begann einmal vor langer Zeit im Kino, der Film hiess: Kleine Fluchten...... wen es interessiert, der Film: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Fluchten
PS: Wenn im Blog Produkte genannt werden, ist das nicht weil ich Werbung dafür mache und damit etwas verdiene, sondern rein aus eigener Erfahrung und Überzeugung.
6 minutes reading time (1232 words)

Pfingstwochenende

567A5049-09CE-4FD8-B3D3-DF8753B20A1C

Gemäss dem Wetterbericht sollte es am Freitag sehr viel Regnen, dass hat es auch an vielen Orten in der Schweiz aber nicht bei uns. Es war zwar den ganzen Tag bewölkt und es hatte viele dunklen Wolken, aber ausser gelegentlich ein paar Tropfen Regen blieb es trocken - einfach etwas kühl.

Wir unternahmen einen Spaziergang zu verschiedenen kleinen Seelein, die von den vielen Suonen und anderen Zuleitungen gespiesen werden. Ansonsten verbrachten wir den Tag mit Lesen und Spielen. Zum Nachtessen verwöhnten wir uns mit Fisch und Gemüse von unserem Omnia-Backofen.

Am späteren Abend kam dann doch noch der angekündigte Regen, zwischendurch prasselte es rechtheftig auf das Dach. Am Pfingstsamstag durften wir dann vom Morgen her schönes Wetter geniessen. Das nuzten wir für einen kleinen Veloausflug zu Bisse Torrent Neuf. Ich (Mathias) liess das Velo da stehen und wollte der Bisse entlang wandern, leider war die Wanderung nach ca. 400 Meter bereits zu Ende, der Weg muss zuerst Instand gestellt werden. Schon ein Grund um wieder einmal nach Savièse zurück zu kommen. Aber nur schon die paar Meter waren eindrücklich.

Am Sonntag nahmen wir es am Morgen gemütlich und konnten deshalb bei schönstem Wetter draussen unseren Brunch geniessen. Anschliessend ging es auf einen ausgedehnten Spaziergang zum Etang de Mouchy. Die Landschaft ist einfach wunderschön, mit den Wiesen und vielen Bächen und zwischendurch den Blicken ins Tal.

Am Nachmittag wurde es dann richtig warm, an der Sonne kurzärmlig und -beinig noch knapp zum Aushalten. Inzwischen sind auf dem Parkplatz ca. 40 Camper und Wohnmobile, deren Besatzung die schöne Gegend geniessen.

Am Montagmorgen war es dann fertig mit dem tollen Wetter, bedeckt kühler, zudem war auf den Mittag Regen angesagt. Wir wollten aber eh weiterziehen und in der Region Genfersee sah die Vorschau deutlich wärmere Temperaturen voraus. Auf der Autobahn fuhren wir bis Villeneuve und von da an auf der Hauptstrasse am See entlang. Da der Pfingstmontag in der Waadt ein Freitag ist, im Gegensatz zum Wallis, waren ziemlich viele Leute unterwegs und entsprechend wenig Parkplätze. In Lausanne sind wir auf den Stellplatz vor dem Campingplatz gefahren, die Lage und Ambiente gefiel uns aber gar nicht, so sind wir gleich wieder abgefahren. In Morges machten wir einen Zwischenhalt um das hübsche Städtchen anzuschauen, bevor es ein paar Kilometer weiter bis nach Saint-Pex ging.

Da werden wir auf einem Parkplatz übernachten. Bevor es etwas zu Regnen begann machten wir noch einen kleinen Bummel durch das zwar sehr kleine aber auch sehr hübsche Städtchen, wirklich sehenswert. Das Wetter hielt sich den ganzen Tag gut, ausser eben dem erwähnten kurzen Regenguss, bei angenehmen 16°. Morgen sollte es auch wieder recht gut aussehen mit dem Wetter, wir werden somit in Richtung Jura weiterziehen. 

Gemäss dem Wetterbericht sollte es am Freitag sehr viel Regnen, dass hat es auch an vielen Orten in der Schweiz aber nicht bei uns. Es war zwar den ganzen Tag bewölkt und es hatte viele dunklen Wolken, aber ausser gelegentlich ein paar Tropfen Regen blieb es trocken - einfach etwas kühl.

Wir unternahmen einen Spaziergang zu verschiedenen kleinen Seelein, die von den vielen Suonen und anderen Zuleitungen gespiesen werden. Ansonsten verbrachten wir den Tag mit Lesen und Spielen. Zum Nachtessen verwöhnten wir uns mit Fisch und Gemüse von unserem Omnia-Backofen.

Am späteren Abend kam dann doch noch der angekündigte Regen, zwischendurch prasselte es rechtheftig auf das Dach. Am Pfingstsamstag durften wir dann vom Morgen her schönes Wetter geniessen. Das nuzten wir für einen kleinen Veloausflug zu Bisse Torrent Neuf. Ich (Mathias) liess das Velo da stehen und wollte der Bisse entlang wandern, leider war die Wanderung nach ca. 400 Meter bereits zu Ende, der Weg muss zuerst Instand gestellt werden. Schon ein Grund um wieder einmal nach Savièse zurück zu kommen. Aber nur schon die paar Meter waren eindrücklich.

Am Sonntag nahmen wir es am Morgen gemütlich und konnten deshalb bei schönstem Wetter draussen unseren Brunch geniessen. Anschliessend ging es auf einen ausgedehnten Spaziergang zum Etang de Mouchy. Die Landschaft ist einfach wunderschön, mit den Wiesen und vielen Bächen und zwischendurch den Blicken ins Tal.

Am Nachmittag wurde es dann richtig warm, an der Sonne kurzärmlig und -beinig noch knapp zum Aushalten. Inzwischen sind auf dem Parkplatz ca. 40 Camper und Wohnmobile, deren Besatzung die schöne Gegend geniessen.

Am Montagmorgen war es dann fertig mit dem tollen Wetter, bedeckt kühler, zudem war auf den Mittag Regen angesagt. Wir wollten aber eh weiterziehen und in der Region Genfersee sah die Vorschau deutlich wärmere Temperaturen voraus. Auf der Autobahn fuhren wir bis Villeneuve und von da an auf der Hauptstrasse am See entlang. Da der Pfingstmontag in der Waadt ein Freitag ist, im Gegensatz zum Wallis, waren ziemlich viele Leute unterwegs und entsprechend wenig Parkplätze. In Lausanne sind wir auf den Stellplatz vor dem Campingplatz gefahren, die Lage und Ambiente gefiel uns aber gar nicht, so sind wir gleich wieder abgefahren. In Morges machten wir einen Zwischenhalt um das hübsche Städtchen anzuschauen, bevor es ein paar Kilometer weiter bis nach Saint-Pex ging.

Da werden wir auf einem Parkplatz übernachten. Bevor es etwas zu Regnen begann machten wir noch einen kleinen Bummel durch das zwar sehr kleine aber auch sehr hübsche Städtchen, wirklich sehenswert. Das Wetter hielt sich den ganzen Tag gut, ausser eben dem erwähnten kurzen Regenguss, bei angenehmen 16°. Morgen sollte es auch wieder recht gut aussehen mit dem Wetter, wir werden somit in Richtung Jura weiterziehen. 

Parkplatz Saint-Prex
Savièse

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Mittwoch, 04. August 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://reppi.ch/

Go to top