Kleine Fluchten - WoMo-Blog

Blog über unsere Wohnmobilaktivitäten, gedacht für Freunde und andere Interessierte.
Warum heisst der Blog kleine Fluchten? Ja klar weil es für uns nebst grösseren Reisen auch immer Wochenendausfüge in eine andere Lebensart, eben kleine Fluchten sind. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum der Titel für uns so passt. Unsere Freundschaft begann einmal vor langer Zeit im Kino, der Film hiess: Kleine Fluchten...... wen es interessiert, der Film: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Fluchten
PS: Wenn im Blog Produkte genannt werden, ist das nicht weil ich Werbung dafür mache und damit etwas verdiene, sondern rein aus eigener Erfahrung und Überzeugung.

Von der Westküste an die Ostküste

Von der Westküste an die Ostküste

Über Nacht kam Wind auf und das Meer präsentierte sich am Morgen recht wild.

P1050883P1050888

P1050891P1050892

Am heutigen Tag verliessen wir die Westküste und fuhren durchs Land an die Ostküste, an der wir die letzte Ferienwoche wieder in Richtung Olbia fahren wollen.

Die Rückfahrt in Richtung Iglesias an der Küste entlang war von der Seite her und mit den Wellen noch spektakulärer als gestern.

P1050896P1050900

P1050909P1050914

Danach ging es auf einer Art Autobahn quer durch das Land in Richtung Cagliari. Durch weite Ebenen, ausser dem heftigen Wind war nicht viel los.

P1050919P1050921

Im Grossraum Cagliari war es dann etwas anders, die "Autobahn" wurde fast etwas zu interessant, nicht nur wegen dem Verkehr. Velofahrer auf der Autobahn waren noch das Wenigste, zwischendurch Kreuzungen mit Lichtsignal waren schon interessanter, spannend aber wird es wenn die Autobahn quasi an einem Kreisel angeschlossen ist oder alle 50 Meter eine Ein- oder Ausfahrt ist.

P1050922P1050924

P1050926P1050928

Auf alle Fälle waren wir froh den Trubel heil hinter uns zu lassen. Wir fuhren über den Pass Arcu 'e Tidu, immerhin 450 Meter über Meer. Auf der Passhöhe machten wir Mittagspause und einen Spaziergang durch das Naturschutzgebiet.

P1050954P1050957

Vom Pass runter in Richtung Ostküste führte die Strasse dann durch eine nicht endend wollende Schlucht.

P1050972P1050975

P1050978P1050985

P1050990

Als wir am Meer angelangt waren, fuhren wir zum geplanten Übernachtungsplatz und nahmen erst mal ein Bad, es war sehr heiss, knapp unter 30°. Am späteren Nachmittag nahm der Wind aber dermassen zu, das Womo wurde recht geschüttelt, dass wir beschlossen einen ruhigeren Übernachtungsplatz zu suchen.

P1060014P1060017

Im Ort Muravera sollte es einen Stellplatz geben - der war aber geschlossen, also suchten wir weiter. Auf der Karte fanden wir in der Nähe ein Agritourismo (Agritourismo Marongiu) mit Restaurant und beschlossen da zu Fragen ob wir unser WoMo da hinstellen dürfen. So sind wir jetzt also an einem recht windgeschütztem Plätzchen untergekommen.

P1060023

Es bot sich da auch die Gelegenheit zum Essen, also haben wir uns ein typisches sardisches Nachtessen “angetan”. Alles war sehr gut, nur viel zu viel.

IMG_1546

IMG_1547

IMG_1548

IMG_1549

IMG_1550

Ort (Karte)

Unnamed Road, 09040 Villaputzu CA, Italien
Bergdörfer – enge Durchfahrten und Wandmalereien
Allerhand verschiedene Strassen

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Sonntag, 26. Mai 2019

Sicherheitscode (Captcha)

Warte kurz, während wir den Kalender laden