Kleine Fluchten - WoMo-Blog

Weihnachtsmarkt Willisau - Aarau

IMG_0251

Das geplante Wochenende auf dem Stellplatz in Willisau für den Besuch des Weihnachtsmarktes begann nicht ganz wie vorgesehen. Angefangen damit, dass wir dank der Baustellen ums Haus herum unsere Sachen in einer Art Hindernislauf zum Auto tragen mussten und das bei Regen. Zum Glück ist das meiste, was wir benötigen, eh fix im Wohnmobil parat.

Als wir am Freitag gegen Mittag in Willisau beim Stellplatz ankamen, war der bis auf den letzten Platz bereits voll und auch auf dem angrenzenden Parkplatz standen Camper. Auf der Park4Night-App entdeckte ich ganz in der Nähe einen kleinen Parkplatz, auf dem man Übernachten kann, zwar ganz ohne Infrastruktur, was für uns aber kein Problem ist, da wir ein paar Tage autark unterwegs sein können.

Am Nachmittag machte das Wetter einigermassen mit und wir bummelten durch den Weihnachtsmarkt. Es waren noch nicht allzu viele Leute unterwegs, so konnte man an den Ständen die verschiedenen Produkte noch gut anschauen.

Am Abend sind wir dann nochmals auf den Weihnachtsmarkt gegangen, um das Ganze bei Beleuchtung zu sehen. Der Besucherstrom hatte merklich zugenommen, es sieht aber auch sehr schön aus im alten Städtchen mit der Beleuchtung.

Am Samstag sind wir gegen Mittag in Richtung Aarau gefahren, um den dortigen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Ausgangs Willisau fuhren wir an einem langen Stau vorbei, vermutlich hat es am Samstag auch tagsüber schon wesentlich mehr Besucher als gestern auf dem Markt.

In Aarau stellten wir das Wohnmobil „im Schachen“ ab, da sind die offiziellen Stellplätze von Aarau.

Im Gegensatz zu Willisau fanden wir gut Platz. Der Weihnachtsmarkt von Aarau hat uns dann aber nicht so gut gefallen, das Ganze wirkte irgendwie etwas trostlos und steril, mit vielen gleichen Holzhütten. Vielleicht lag es aber auch am düsteren Wetter. Den Rest des Nachmittags verbrachten wir gemütlich im Wohnmobil. Eigentlich wollten wir im Dunkeln nochmals loslaufen, um die Beleuchtung anzuschauen, allerdings fing es um ca. 17 Uhr recht heftig an zu Winden und Regnen. Wir blieben da lieber im gemütlich warmen Wohnmobil.

Die Nacht war dann unruhig, mit starken Windböen und Regen, der auf das Dach prasselte. Sonntags sind wir recht früh nach Hause gefahren, um das Wohnmobil etwas vorzubereiten auf die nächste Reise. Nach Weihnachten geht es los.

Langzeitreise
Street Art in Neuf-Brisach

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Freitag, 01. März 2024

Sicherheitscode (Captcha)

Eine Seite für unsere Freunde. Wenn sich sonst jemand hierher verirrt hat, darf er sich natürlich auch an den Inhalten erfreuen.

Zu finden sind auf der Webseite Reiseberichte unserer Wohnmobiltouren.

 

Wir über uns

Kontakt

Blog

Blog über unsere Wohnmobilaktivitäten, gedacht für Freunde und andere Interessierte.
Warum heisst der Blog kleine Fluchten? Ja klar weil es für uns nebst grösseren Reisen auch immer Wochenendausfüge in eine andere Lebensart, eben kleine Fluchten sind. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum der Titel für uns so passt. Unsere Freundschaft begann einmal vor langer Zeit im Kino, der Film hiess: Kleine Fluchten...... wen es interessiert, der Film: Link auf Wikipedia
PS: Wenn im Blog Produkte genannt werden, ist das nicht weil ich Werbung dafür mache und damit etwas verdiene, sondern rein aus eigener Erfahrung und Überzeugung.

Warte kurz, während wir den Kalender laden