Kleine Fluchten - WoMo-Blog

Langzeitreise

Das ist quasi der Beginn unserer geplanten Langzeitreise. Noch wird einige Zeit vergehen bis wir unterwegs sind (Herbst 24), aber ein Schritt der unser Vorhaben näherer rücken lässt, ist erfolgt - meine Pensionierung.

Als erstes werden wir aber als Einstieg einen knappen Monat in Italien und Kroatien unterwegs sein, bevor es dann so langsam an die konkrete Umsetzung unseres Vorhabens geht.

Schon länger tragen wir uns mit dem Gedanken, dass wir nach der Pensionierung den Haushalt auflösen und im Wohnmobil auf Europareise gehen möchten. Schon als das Vorhaben noch weit weg war, gab es Überlegungen warum das nicht gehen soll. Es sind keine wirklichen Hindernisse sondern eher Barrieren im Kopf. Gar nicht so einfach diese zu überwinden! Was machen wir mit allen unseren lieb gewordenen Dingen, das bequeme Bett, Sofa etc.? Wie halten sich Freundschaften auf Distanz? Wie kommen wir wieder zu einer Wohnung, wenn wir genug des Reisens haben? Was machen wir wenn das Wohnmobil einen grösseren Schaden hat, wenn wir krank werden, Einbruch, Streit miteinander, schlechtes Wetter und viele Gedanken mehr gehen durch den Kopf, bis hin was mit dem schönen Anzug passiert. Irgendwie schon ziemlich schräg, wenn man sich das mal bewusst wird was einem alles für „Probleme“ einfallen. 

Dann aber auch ein paar echtere Probleme, das Gewichtsproblem mit 3,5t Wohnmobil, wir wollen bewusst mit 3,5t klar kommen, das heisst dann Verzichtsplanung.  Der Umstand, dass man zumindest wenn man in Europa unterwegs ist, einen festen Wohnsitz haben muss, aber gleichzeitig bei längerer Abwesenheit (ein halbes Jahr und mehr) sich bei der Gemeinde abmelden muss!? Die Nachforschungen haben bisher nicht viel her gegeben, sondern ich habe nur festgestellt, dass auch Fahrende einen festen Wohnsitz haben müssen - definitiv ein Wiederspruch. Die Empfehlung lautet: sich mit der Gemeinde in Kontakt setzen und abstimmen. Das werden wir alles angehen und sind selber gespannt was dabei raus kommt! 

 

Übrigens: KI (Bing Image Creator) hat meinen Übergang vom Arbeits- ins Rentnerleben aufgrund einiger Stichworte so dokumentiert:

- Mann erster Tag nach Pensionierung Freude Gemälde Stil Ferdinand Hodler

- Chausson Wohnmobil mit Frau und Mann in schöner Natur mit See Bergen und Feuer

Eine Seite für unsere Freunde. Wenn sich sonst jemand hierher verirrt hat, darf er sich natürlich auch an den Inhalten erfreuen.

Zu finden sind auf der Webseite Reiseberichte unserer Wohnmobiltouren.

 

Wir über uns

Kontakt

Blog

Blog über unsere Wohnmobilaktivitäten, gedacht für Freunde und andere Interessierte.
Warum heisst der Blog kleine Fluchten? Ja klar weil es für uns nebst grösseren Reisen auch immer Wochenendausfüge in eine andere Lebensart, eben kleine Fluchten sind. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum der Titel für uns so passt. Unsere Freundschaft begann einmal vor langer Zeit im Kino, der Film hiess: Kleine Fluchten...... wen es interessiert, der Film: Link auf Wikipedia
PS: Wenn im Blog Produkte genannt werden, ist das nicht weil ich Werbung dafür mache und damit etwas verdiene, sondern rein aus eigener Erfahrung und Überzeugung.

Warte kurz, während wir den Kalender laden