Kleine Fluchten - WoMo-Blog

Cousintreffen 2023

IMG_0025

Nach dem Regenwetter vom letzten Jahr haben wir das alljährliche Cousintreffen in den Juni vorverlegt. Im Verlauf der Planung nahm das Treffen immer grössere Ausmasse an, nachdem sich sogar die Verwandschaft aus den USA angemeldet hat. Als Treffpunkt haben wir am Heiterwangersee auf dem Campingplatz gebucht, ideal da es da auch ein Hotel hat, für diejenigen ohne Camper.

Den Freitag habe ich frei genommen, so konnten wir am Donnerstagabend losfahren. Es war heiss und schwül, uns folgte eine Gewitterfront in Richtung Osten, bis zu unserem Übernachtungsort Wangen im Allgäu. Am Freitagmorgen machten wir noch einen Bummel durch Wangen, bevor wir an den Heiterwangersee fuhren.

Am Freitagnachmittag trudelte die verschiedene Verwandschaft ein, bei noch recht kühlem bedecktem Himmel. Trotzdem wasserten wir unser Boot für eine kleine Proberunde.

Über Nacht auf Samstag gab es noch ein wenig Regen, am Morgen sah es noch gar nicht nach schönem Wetter aus, wurde dann aber immer besser. Wir alle machten eine schöne Wanderung dem See entlang bis zum Plansee. Den Rückweg genossen wir mit einer Rundfahrt übeer die 2 Seen mit dem Ausflugsboot.

Bei mittlerweile sehr schönem Wetter paddelten wir noch eine grössere Runde auf dem See, bevor es am Abend zum Essen ging.

Am Sonntagmorgen war es dann von Anfang an sonnig und warm, gegen Mittag ging es ans Abschied nehmen und auf die Heimfahrt, von einem sehr schönen Cousintreffen.

Wochenende in Nenzing

Wochenende in Nenzing

Aufgrund der nicht so guten Wetterprognose entschieden wir uns in der Nähe zu bleiben und einmal das Alpencamping Nenzing auszuprobieren. Über den Campingplatz habe ich schon einiges positives gelesen. Interessant bei der Wetterprognose, ein kleiner Wellnessbereich könnte einem über das schlechte Wetter hinweg trösten.

Also haben wir am Mittwochabend eine Buchungsanfrage gesendet, gemäss Webseite sollte innert 24 Stunden eine Antwort vorliegen. Am Donnerstagabend war noch nichts auf unserem Mail eingetroffen. Auf einen Anruf hin wurde uns gesagt wir müssten etwas Geduld haben, eine Buchung per Telefon wäre jetzt nicht mehr möglich, weil wir uns ja schon schriftlich gemeldet haben??

Hmmm, der erste Eindruck war also noch nicht so richtig prickelnd. Am Freitagmorgen war immer noch keine Bestätigung eingetroffen, ich habe mich schon damit abgefunden, dass der Campingplatz aus unserem Verzeichnis gestrichen wird, als am Nachmittag kurz bevor wir losfuhren eine Mail bei uns eintraf, dass unsere Buchungsanfrage im Spam-ordner gelandet sei, wir aber herzlich willkommen auf dem Campingplatz seien. Also sind wir losgefahren nach Nenzing.

Der Start war nicht sehr verheissungsvoll, das sollte aber das einzige Mal sein, bei dem wir vom Alpencamping Nenzing enttäuscht wurden. Angekommen konnten wir uns einen Platz aussuchen, der Camping ist in dieser Jahreszeit nicht komplett gefüllt. Ein erster Rundgang hat uns sehr gefallen, die Anlage ist sehr liebevoll eingerichtet.

P1120982P1120952

P1120980P1120981

Spontan entschlossen wir uns im Restaurant am Abend zu Essen, mit dem Resultat, dass wir am Samstagabend gleich nochmals ins Restaurant essen gegangen sind. Wir haben schon deutlich schlechter gegessen!

IMG_0065IMG_0066

IMG_0067IMG_0068

Ringsherum um den Campingplatz ist Wald, abgesehen vom Vogelgezwitscher ist es wirklich ruhig, in der Nacht ist kaum ein Geräusch zu hören. Nach einem ausgiebigen Frühstück sind wir in die Mengschlucht hinabgestiegen, gleich hinter dem Campingplatz führt ein Pfad steil hinunter in die wilde Schlucht.

P1120967P1120968

Nach der kurzen Rundwanderung haben wir den Tag mit Faulenzen verbracht, das Wetter war deutlich schöner als befürchtet, zwar etwas Schleierwolken, aber die Sonne drang trotzdem immer etwas durch. Erst in der Nacht auf Sonntag hat es etwas geregnet, aber am Sonntagmorgen war es trocken, sogar die Sonne schaute etwas zwischen den Wolken durch. Den Heimweg haben wir via Toggenburg unter die Räder genommen. Einen kleinen Zwischenhalt haben wir bei Wildhaus gemacht, verbunden mit einem kleinen Spaziergang um eine schöne Moorlandschaft. In der Wiese blühen gleichzeitig, Schlüsselblumen, Sumpfdotterblumen und Enzian.

P1120995P1120996

Fazit des Wochenendes: Es hat uns gut im Alpencamping Nenzing gefallen, wir müssen wieder mal dahin, nur schon um den Welnessbereich zu benützen, der dem besser als erwartet Wetter zum Opfer fiel.

Eine Seite für unsere Freunde. Wenn sich sonst jemand hierher verirrt hat, darf er sich natürlich auch an den Inhalten erfreuen.

Zu finden sind auf der Webseite Reiseberichte unserer Wohnmobiltouren.

 

Wir über uns

Kontakt

Blog

Blog über unsere Wohnmobilaktivitäten, gedacht für Freunde und andere Interessierte.
Warum heisst der Blog kleine Fluchten? Ja klar weil es für uns nebst grösseren Reisen auch immer Wochenendausfüge in eine andere Lebensart, eben kleine Fluchten sind. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum der Titel für uns so passt. Unsere Freundschaft begann einmal vor langer Zeit im Kino, der Film hiess: Kleine Fluchten...... wen es interessiert, der Film: Link auf Wikipedia
PS: Wenn im Blog Produkte genannt werden, ist das nicht weil ich Werbung dafür mache und damit etwas verdiene, sondern rein aus eigener Erfahrung und Überzeugung.

Warte kurz, während wir den Kalender laden